Alle spielen mit

„Inklusive“ Bewegungsangebote in der Kita

Alle Kinder wollen sich bewegen und mit anderen Kindern spielen. Bewegung spielt  im Kita-Alltag eine besondere Rolle. Bewegungsangebote werden so gestaltet, dass auch Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten gemeinsam daran teilnehmen können. Die Umsetzung dieses Prinzips kann die beteiligten Fachkräfte in der Praxis jedoch vor große Herausforderung stellen. Vor dem Hintergrund der Inklusion, d.h. mit zunehmender Öffnung der  Regeleinrichtungen für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf, rückt diese Herausforderung noch einmal mehr  ins Blickfeld. Bewegung als Medium der Entwicklungsbegleitung ist ein wichtiger Schritt zum inklusiven Arbeiten. Doch auch bei bewegungsorientierten Aktivitäten stellt sich möglichweise die Frage, wie die Teilhabe aller Kinder am besten gelingen kann. Wie müssen Bewegungsangebote geplant werden, damit Kinder mit unterschiedlichen Voraussetzungen daran teilnehmen können? Wie gestalte ich Bewegungsaktivitäten,  bei denen die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt werden? Wie kann die Durchführung von bewegungsorientierten Spielen verändert oder angepasst werden,  damit Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten mitspielen können? Neben einem Grundlagenwissen zur Inklusion werden in diesem Seminar die Bedeutung von Bewegung als Mittel der Inklusion sowie praxisrelevante Ideen für den Kitaalltag thematisiert.

Die Veranstaltung umfasst u.a. folgende Inhalte

  • Inklusion in der Kita
  • Bewegung als Mittel inklusiver Pädagogik
  • Bedeutung und Möglichkeiten von Diversität und Vielfalt
  • Bewegungs- und Spielanlässe „inklusiv“ gestalten

Ablauf und Organisation

Die Weiterbildung kann als Teamfortbildung gebucht werden.

  • Dauer: 8 Lerneinheiten (1 Tag à 8 LE)
  • Termine nach Vereinbarung
  • Kosten: auf Anfrage

Wir helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter.

Ausschreibung als PDF

PDF
PDF
Email

Ihre Ansprechpartnerin

Janka Heller, Tel.: 06127. 99 99 270
Email
2017-06-30T09:58:19+00:00